Landkreis Aichach-Friedberg nach den Feiertagen unter 100

Das Robert-Koch-Institut hat heute für den Landkreis Aichach-Friedberg eine Inzidenz von unter 100 ausgewiesen.

Test 5693761 1280
Symbol-Bild von Elchinator auf Pixabay

Wie das RKI Stand 0 Uhr mitgeteilt hatte, wurden für den Landkreis Aichach-Friedberg 86,1 Corona-Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohnern festgestellt. Die Inzidenz liegt damit unter der 100er Marke. Sollte dies in den kommenden Tagen weiterhin so sein, könnte die „Notbremse“ wieder gelockert werden. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid19 würden dann weitere Möglichkeiten für Kontakte und den Handel ermöglichen. Ein verlässlicher Trend ist aus den heutigen Zahlen aber (noch) nicht abzuleiten.

Das RKI gibt aber für die Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass rund um die Osterfeiertage meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden. Zum anderen kann es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI übermitteln. 

Für die Stadt und den Landkreis Augsburg liegen die Angaben weiterhin über dem Schwellenwert. Mit 109,3 (Landkreis) bzw. 116,3 (Stadt) liegt der Wert trotz der Feiertage weiterhin klar über der 100.