Landkreis Dillingen | Falscher Microsoft- Experte  ergaunert 4.000 Euro

Vergangenen Samstagmittag (20.11.2021) erhielt ein 54-Jähriger aus dem westlichen Landkreis einen Telefonanruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters.

Schulgipfel Soll Finanzierung Von Lehrer Laptops Beschleunigen 1
Symbolbild

Nachdem der Anrufer den 54-Jährigen zu mehreren Aktionen auf seinem Computer aufforderte, folgte dieser den Anweisungen. Zudem gab der Angerufene die Daten für sein Online-Banking preis. Am Nachmittag bemerkte der Angerufene dann eine unberechtigte Abbuchung auf seinem Bankkonto in Höhe von rund 4.000 Euro. Nachdem er sein Konto umgehend bei seiner Bank sperren ließ, erstattete er Anzeige wegen Betrugs.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf. Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass sie darum gebeten haben, legen Sie einfach den Hörer auf. Geben Sie keine private Daten oder Zugangsdaten heraus und gewähren Sie auf keinen Fall einem unbekannten Anrufer Zugriff auf ihren Rechner.

Weitere Tipps zum Schutz vor Betrug unter www.polizei-beratung.de

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.