Landkreis Dillingen | Vollendeter Trickbetrug nach fatalem Irrtum

Eine 51-Jährige aus dem östlichen Landkreis stellte am Morgen des 11.01.2023 auf dem WhatsApp-Status ihrer Tochter einen Screenshot einer üblichen Betrugsmaschen-SMS mit dem Hinweis „Achtung Betrüger“ fest.

Die Tochter wollte mit der Statusmeldung andere vor der Betrugsmasche warnen. Allerdings verstand die 51-Jährige die Meldung falsch und war der Annahme, dass ihre Tochter Hilfe benötigt. Sie kontaktierte die auf dem Bildschirmfoto angegebene Handynummer.
Im weiteren Verlauf kam es zum Chatverlauf mit einer bisher unbekannten Person. Diese wies die 51-Jährige an, für ihre Tochter 2.000 Euro auf ein deutsches Konto zu überweisen. Dem kam die Frau nach. Erst nachdem sie ihre Tochter kontaktiert hatte, stellte sich heraus, dass sie auf einen Betrug hereingefallen war. Die 51-Jährige erstattete daraufhin Anzeige.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.