„Sie wollen Ihr Fahrzeug außer Betrieb setzen oder wieder zum Verkehr zulassen und dabei nicht an die Anfahrtswege, Öffnungszeiten oder Wartezeiten bei der Zulassungsbehörde gebunden sein? Dann erledigen Sie Ihren Behördengang doch bequem von zu Hause aus“. Dieses Angebot macht die Zulassungsstelle am Landratsamt Günzburg. Das Bürgerservicepersonal der Zulassungsbehörde ist zu finden auf der Homepage des Landkreises Günzburg unter www.landkreis-guenzburg.de

Seit dem 1. Januar 2015 ist es als erster Schritt einer internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz) möglich, Fahrzeuge online außer Betrieb zu setzen (abzumelden). Die Vorteile liegen in einer schnellen und unkomplizierten Antragsbearbeitung ohne persönliches Erscheinen bei der Zulassungsbehörde sowie der Wegfall von Anfahrtsweg und Wartezeit.

Die Gebühren für die Online Außerbetriebsetzung betragen 6,90 Euro, zzgl. etwaiger Gebühren für die Reservierung der Kennzeichen.

Als zweiten Schritt nach der Online-Außerbetriebsetzung von Kraftfahrzeugen ist seit dem 1. Oktober 2017 die internetbasierte Wiederzulassung auf denselben Halter im selben Zulassungsbezirk ohne Besuch der Zulassungsbehörde möglich.

Die Gebühren für die Online Wiederzulassung betragen 15,42 Euro.

Für die Nutzung der internetbasierten Fahrzeugzulassung ist es notwendig, dass das Fahrzeug ab dem 1. Januar 2015 neu- bzw. wiederzugelassen wurden, da es nur dann die neuen Sicherheitscodes auf den Stempelplaketten und in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) hat. Außerdem ist ein Personalausweis mit Online-Funktion oder der elektronische Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID) notwendig.

Über die weiteren Voraussetzungen informiert das Team des LandkreisBürgerBüros gerne. Informationen gibt es auch auf der Homepage www.landkreis-guenzburg.de.

Screenshot: www.buergerserviceportal.de