Landkreise fordern langfristige Strategie gegen Corona

Nach der Verlängerung des Lockdowns bis 14. Februar hat der Deutsche Landkreistag eine Langfriststrategie gegen die Corona-Pandemie gefordert. Diese solle „ein gestuftes System mit einem bestimmten Maßnahmenkatalog beinhalten“, sagte Landkreistagspräsident Reinhard Sager den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Das wäre dann so etwas wie eine Corona-Ampel. Damit wäre mehr Vorhersehbarkeit verbunden und die Menschen würden besser wissen, was ab einem bestimmten Schwellenwert gilt.“

Dts Image 15203 Kncqqaoobp 3121 800 600Verbotsschild in einer Einkaufspassage während Lockdown, über dts Nachrichtenagentur

Die Menschen brauchten eine Perspektive, damit sie in den kommenden Monaten mit dem Virus leben könnten. „Vor diesem Hintergrund ist die Ankündigung richtig, bis Mitte Februar eine Öffnungsstrategie zu entwickeln“, sagte der Landrat des Landkreises Ostholstein mit Blick auf die Bund-Länder-Beschlüsse.