Landsberg Riverkings holen Neal zurück

Drei Wochen nach dem Ende der Premierensaison in der Oberliga Süd können die Riverkings den ersten namhaften Neuzugang vermelden.Neal03.04.21

Vom EC Peiting kehrt Verteidiger Dennis Neal zum HC Landsberg zurück. Der 29jährige Epfacher stand in Landsberg bereits von 2017 bis 2019 auf dem Eis und bewies danach seine Oberligaqualitäten zunächst beim ECDC Memmingen und dann beim EC Peiting. In Memmingen war er nach Punkten zweitbester Verteidiger und in Peiting rangierte er trotz längerer Verletzung auf Platz drei der Verteidiger. Vor seiner Zeit beim HC Landsberg und dem TSV Peissenberg in der Bayernliga spielte er bereits in jungen Jahren mit den Tölzer Löwen und dem EC Peitng in der dritthöchsten Deutschen Spielklasse. Somit brachte er es bisher auf insgesamt 202 Spiele und 75 Punkte in der Oberliga. In Landsberg soll Dennis Neal eine führende Rolle in der Verteidigung übernehmen und wieder mit der Nummer 92 auflaufen.

Im Gespräch zeigte sich Dennis Neal äußerst erfreut über den Wechsel: „Ich freue mich wieder in meinem Heimatlandkreis zu spielen! Ich hatte in der Bayernliga eine super Zeit beim HCL. Allerdings wollte ich damals unbedingt wieder Oberliga spielen. Damals hatten wir mal im Gespräch so dahingesagt: „Wenn der HCL auch mal Oberliga spielen sollte, dann wäre es super, wenn wir wieder zusammenfinden würden.“ Dass das jetzt so geklappt hat, freut mich wahnsinnig. Ich bin jetzt 29 und will in Landsberg gerne eine Führungsrolle in der Abwehr übernehmen. Ich bin Peiting dankbar, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, mich bei den Riverkings in einer anderen Rolle beweisen zu können und mich aus dem dort noch laufenden Vertrag entlassen haben.“

Für Landsbergs Vizepräsidenten Gerhard Petrussek und Michael Oswald ist die Verpflichtung Neals ein wichtiger Baustein in der Abwehr. „Unser Ziel bei der Kaderplanung in diesem Jahr ist es uns in der Spitze zu verstärken. Dennis ist ein wichtiger Teil davon. Er bringt inzwischen jede Menge Oberligaerfahrung mit und ist im besten Eishockeyalter. Dennis ist ein guter Schlittschuhläufer und hat auch gute Offensivqualitäten. Wir wünschen uns von ihm, dass er im Team vorangeht und auf und neben dem Eis Verantwortung übernimmt. Unser besonderer Dank gilt den Verantwortlichen des EC Peiting, die Dennis freigegeben und den Wechsel so unkompliziert ermöglicht haben.“ so Gerhard Petrussek.