Landtagsabgeordneter fördert Aktivitäten für mehr Medienkompetenz bei Jugendlichen

Die Kommerzialisierung von Online-Angeboten und der Missbrauch von User-Daten sind eine der grundlegenden Themen, mit denen sich junge Menschen auseinander setzen sollten. Um dies zu unterstützen fördert der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Linus Förster Aktivitäten für mehr Medienkompetenz bei Jugendlichen. 

spd_förster_Schillerschule-1 Landtagsabgeordneter fördert Aktivitäten für mehr Medienkompetenz bei Jugendlichen Augsburg-Stadt News Landtagsabgeordneter Linus Förster Medienkompetenz Schillerschule SPD | Presse Augsburg
Linus Förster mit zwei Schülerinnen des Workshops an der Schillerschule Lechhausen am Laptop

Deshalb organisierte der Augsburger Politiker gemeinsam mit der Medienstelle Augsburg einen speziellen Workshop mit einer 8. Klasse der Schillerschule Augsburg, in dem zwei Referentinnen vom JFF (Institut für Medienpädagogik) die Schülerinnen und Schüler animierten, ihren Umgang mit Social Web Angeboten zu reflektieren. Die Jugendlichen erkannten dabei, dass sie, um diese Dienste kostenlos nutzen zu können, unbewusst die Werbung in Kauf nehmen, die Facebook und Co. in den verschiedensten Formen schalten – auch um Nutzerverhalten gezielt zu steuern. Tatsächlich wussten die Wenigsten unter ihnen, dass sie durchaus für die Nutzung zahlen, und zwar mit ihren Daten.

Für die Schülerinnen und Schüler gab es spielerisch erarbeitet einige neue Erkenntnisse auch über die Risiken, die sich im Social Web verstecken, aber auch Linus Förster empfand die Erfahrung für seine Arbeit als jugendpolitischer Sprecher im Rahmen des Workshops als wertvoll und kommentiert: „Hier sieht man, dass es für den Freistaat Bayern in Sachen Jugendverbraucherschutz und Medienkompetenzförderung noch viel zu tun gibt.