Landtagswahl in Augsburg | CSU und SPD verlieren deutlich – Wahlsieger sind die Grünen

Es war ein herrlicher Spätsommertag an diesem Sonntag, die Sonne ließ die Blätter in den herbstlichen Bäumen in den schönsten Farben leuchten. Ähnlich bunt geht es möglicherweise künftig im Landtag zu.

2018-10-14-Landtagswahl-–-11 Landtagswahl in Augsburg | CSU und SPD verlieren deutlich - Wahlsieger sind die Grünen Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik AfD Augsburg Bayernwahl CSU Freie Wähler Gründe Landtagswahl SPD | Presse Augsburg
Der Schock über die klaren Verluste stand der CSU förmlich im Gesicht | Foto: Wolfgang Czech

 

Die SPD ist mit unter 10% einer der großen Verlierer, sie wird nur noch die fünftstärkste Kraft im Maximilianeum sein. Der Schock war den beiden Augsburger Direktkandidaten Margarete Heinrich und Harald Güller nach dem historisch schlechtesten Ergebnis der Sozialdemokraten in einem Bundesland ins Gesicht geschrieben. Die CSU erhielt zwar traditionell die meisten Stimmen, doch auch hier war die Stimmung nicht ausufernd. Auch sie hatte ebenfalls reichlich Stimmen verloren. „Es ist kein einfach Tag für die CSU. Wir haben kein gutes Ergebnis erzielt, wir haben ein schmerzhaftes Ergebnis erzielt. Wir nehmen es an in Demut.“, so Ministerpräsident Markus Söder in einem ersten Statement in München. Dies bestätigten auch die beiden Direktkandidaten. Für Andreas Jäckel ein schwieriger Moment. Persönlich hat der Sparkassenmitarbeiter mit dem erstmaligen Einzug an dem Tag einen Erfolg erzielen können, an dem seine Partie gut ein Viertel der bisherigen Wählerstimmen verloren hat. Mit dem früheren Staatssekretär Johannes Hintersberger wurde auch das zweite Direktmandat wieder von den Christsozialen in Augsburg geholt.

2018-10-14-Landtagswahl-–-28 Landtagswahl in Augsburg | CSU und SPD verlieren deutlich - Wahlsieger sind die Grünen Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik AfD Augsburg Bayernwahl CSU Freie Wähler Gründe Landtagswahl SPD | Presse Augsburg
Für den Landtagsabgebordneten Harald Güller ist es ein bitterer Abend | Foto: Wolfgang Czech

Als Gewinner könnte sich die AfD fühlen. Fünf Jahre nach der Gründung haben sie auch in Bayern den Einzug in den Landtag geschafft. Die Prognose (knapp über 10%) ist aber deutlich unter den letzten Umfragewerten. „Ich kann das Ergebnis noch nicht glauben. Das hat sich auf der Straße nach deutlich mehr angefühlt.“, so Markus Bayerbach der AfD-Direktkandidat im Wahlkreis Augsburg-Ost. Er selbst dürfte sein Mandat aufgrund dieses Resultats für die kommenden fünf Jahre aber sicher haben.

2018-10-14-Landtagswahl-–-56 Landtagswahl in Augsburg | CSU und SPD verlieren deutlich - Wahlsieger sind die Grünen Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik AfD Augsburg Bayernwahl CSU Freie Wähler Gründe Landtagswahl SPD | Presse Augsburg
Ungläubig freute man sich bei den Grünen | Foto: Wolfgang Czech

Klarer Sieger des Abends sind aber wohl die Grünen. Etwa 18% der Wähler haben sich bayernweit für sie entschieden. Als zweitstärkste Kraft werden sie künftig ein gewichtiges Wort in der Landespolitik mitreden können. Auch wenn es rechnerisch sogar für eine Regierungsbeteiligung reichen würde, scheint die Rolle als Oppositionsführer die wahrscheinlichere. Stephanie Schuhknecht ist damit sehr zufrieden. Sie wird aller Voraussicht nach aufgrund ihres Listenplatzes selbst mit im Plenarsaal sitzen können.

Mit am Regierungstisch sitzen werden voraussichtlich die Freien Wähler. Neben den Spitzenpolitikern Söder (CSU) und Aiwanger (FW) haben auch die Augsburger Kandidaten schon die Bemühungen um ein bürgerliches Bündnis als vorrangig in den Raum gestellt.

2018-10-14-Landtagswahl-–-46 Landtagswahl in Augsburg | CSU und SPD verlieren deutlich - Wahlsieger sind die Grünen Augsburg Stadt Bildergalerien News Politik AfD Augsburg Bayernwahl CSU Freie Wähler Gründe Landtagswahl SPD | Presse Augsburg
Markus Bayerbach (li) hat es für die AfD wohl in den Landtag geschafft, Andreas Jurca wohl nicht | Foto: Wolfgang Czech

Wer neben den beiden Siegern der Direktmandate künftig im Maximilianeum vertreten sein wird, steht erst mit dem Endergebnis am Montagnachmittag oder Dienstag fest. Ziemlich sicher werden Stephanie Schuhknecht (Grüne), Harald Güller (SPD) und Markus Bayerbach (AfD) über die Listen in den Landtag einziehen. Gute Aussichten hat Cemal Bozoglu (Grüne).

Alle Fotos: Wolfgang Czech