Landwirtschaftliches Gespann fängt auf Feld bei Oberottmarshausen Feuer – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Bei Feldarbeiten in der Nähe Oberottmarshausen (Kreis Augsburg) waren ein Ackerschlepper und die dort angehängte Heuballenpresse am Freitagabend in Brand geraten. Ein Großaufgebot der Feuerwehren der Region konnten den Brand stoppen, bevor auch das Feld großflächig in Flammen stand.

Img 7111
Foto: Polizei

Gestern Abend brannten ein Ackerschlepper und die dort angehängte Heuballenpresse auf einem Feld nahe Oberottmarshausen fast vollständig aus. Aufgrund eines technischen Defekts hatte das Gespann Feuer gefangen. Der Fahrzeugführer konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurde nicht verletzt.

Durch die eintreffenden Feuerwehren konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes auf dem Feld verhindert werden, sodass lediglich 100 Quadratmeter des Feldes in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 400.000,- Euro.

Img 7132
Foto: Polizei

Eingesetzt waren ca. 100 Feuerwehrmänner der FFW Wehringen, Bobingen, Oberottmarshausen und Königsbrunn. Verbraucht wurden ca. 9.000 Liter Wasser.

Mähdrescher brennt bei Unterstall

Am Samstagabend wurde auch in Unterstall (Kreis Neuburg-Schrobenhausen) ein landwirtschaftliches Fahrzeug zum Raub der Flammen.

Während der Feldarbeiten geriet vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein Mähdrescher in Brand. Die Arbeitsmaschine wurde dabei komplett zerstört.

Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, als er den Brand bemerkte. Es kamen keine Personen zu Schaden, Ein Gutachter wird den Mähdrescher noch in Augenschein nehmen.

pm/pa