Langweid am Lech | Falsches Corona-Impfteam

 
Gestern, gegen 12:00 Uhr, erschienen eine bislang unbekannte Frau und ein unbekannter Mann am Wohnhaus der 92-jährigen Geschädigten in der Achsheimer Straße und gaben sich als mobiles Impfteam aus. Nach kurzem Vorgespräch und ohne Hereinbitten betraten beide das Wohnhaus.
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Der männliche Begleiter ging mit der Seniorin umgehend in die Küche und gab vor Schreibarbeiten erledigen zu müssen. Seine Begleiterin konnte sich in dieser Zeit circa fünf Minuten unbeaufsichtigt im Wohnhaus bewegen, bevor sie das Anwesen wieder verließen. Die Rentnerin konnte erkennen, dass beide ungebetenen Gäste in einen roten Pkw stiegen und davonfuhren. Der Pkw war unmittelbar vor dem Wohnhaus geparkt. Beide Personen trugen weder medizinische Bekleidung noch einen Mund-Nasen-Schutz. Die 92-Jährige verständigte nach dem Vorfall einen Familienangehörigen, welcher sich daraufhin an die zuständige Polizeiinspektion wandte.
Bislang ist kein Beuteschaden bekannt. Angaben zum Kennzeichen des benutzten Pkw konnten nicht gemacht werden.
 
Die Personen wurden wie folgt beschrieben:

Weiblich, osteuropäisches Aussehen, circa 40 Jahre alt, 170 cm groß, korpulente Figur, glatte, schulterlange Haare, ohne Brille

Männlich, osteuropäisches Aussehen, circa 30 Jahre alt, 175 cm groß, schlanke Figur, kurze Haare, ohne Bart, ohne Brille

Die Ermittlungen werden durch die PI Gersthofen geführt. Hinweise zum Pkw oder den unbekannten Personen bitte unter 0821/323 1810.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.