Lauingen | Feuerwerk sorgte für 10 Mio. Euro Schaden in Halle

In der Neujahrsnacht wurde auf dem Gelände eines Unternehmens für Kunststoffe und Folien in der Lauinger Hanns-Martin-Schleyer-Straße der Brand mehrere Euro-Paletten gemeldet. Obwohl die Feuerwehr Lauingen sofort mit Löscharbeiten begann, schlugen die Flammen auf eine nebenstehende Lagerhalle über.

S2100140 Lauingen | Feuerwerk sorgte für 10 Mio. Euro Schaden in Halle Dillingen News Newsletter Polizei & Co Brand Feuerwehr Feuerwerk Lauingen Zill | Presse Augsburg
Foto: BGB

Diese geriet innerhalb kürzester Zeit in Vollbrand. Auf Grund der Brandgröße wurden umliegende Feuerwehren hinzugerufen. Über 250 Feuerwehr-Einsatzkräfte, sowie Helfer des THWs waren zur Brandeindämmung hinzugezogen worden, dennoch konnte ein Niederbrennen des Gebäudes nicht verhindert werden. Auf Grund der erheblichen Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung von Lauingen mittels Sirenen und Lautsprecherdurchsagen gewarnt, das Gebiet um den Brandort wurde weiträumig abgesperrt, auch die nahe gelegenen Bahngleise musste vorübergehend gesperrt werden.

Am Gebäude und den darin gelagerten Euro-Paletten, welche in Kunststoffgewebe eingeschlagen waren, entstand ersten Einschätzungen des Geschäftsinhabers ein Schaden von ca. 10.000.000 Euro.

mehr zum Thema: Halle zerstört – Mehrere Millionen Euro Schaden nach Großbrand bei Zill in Lauingen

Eine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch das verbrannte PE-Gewerbe lag nicht vor. Derzeit dauern die Nachlöscharbeiten weiterhin an.
Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Kriminalpolizei Dillingen übernommen.

Nach den derzeitigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Dillingen, ist der Großbrand auf dem
Firmengelände in Lauingen wahrscheinlich auf eine fahrlässige Handhabung von
Feuerwerkskörpern zurückzuführen.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Dillingen unter der Telefonnummer
09071/560 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.