Lauingen | Motorradfahrer wird bei Unfall in die Luft katapultiert und schwer verletzt

 
Gestern, gegen 18.45 Uhr, wollte ein 21-jähriger VW-Fahrer von der Kreisstraße DLG 7 nach links auf die B16 abbiegen. Während des Abbiegevorgangs kam ihm dabei ein vorfahrtsberechtigter 36-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Gundelfingen entgegen.
 
Emergency Medical Services 3573836 1280
Symbolbild
 
Um eine Frontalzusammenstoß zu vermeiden, zog der 36-Jährige sein Motorrad auf eine angrenzende Grünfläche, prallte dabei aber gegen eine Metallstange und wurde in die Luft katapultiert. Durch den Sturz zog sich der Motorradfahrer schwere Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Dillingen gebracht. Ein vorsichtshalber hinzugerufener Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. An der Yamaha entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.
 
Zu einem Zusammenstoß mit dem Unfallverursacher kam es durch das Ausweichmanöver nicht. Die Kreisstraße war im Bereich der Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt gewesen. Durch die Feuerwehr Gundelfingen, welche mit 17 Einsatzkräften vor Ort war, wurde der Verkehr umgeleitet.
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.