Lauingen – Suche nach dreijährigem Buben mit Großaufgebot 

Gegen 17:50 Uhr des 28.05.2021 meldete eine 31-Jährige Mutter ihren dreijährigen Sohn via Polizeinotruf als vermisst. Die Familie war mit zwei weiteren Kindern im Stadtbereich Lauingen beim Spazieren.

Img 8106
Symbolbild: Berufsfeuerwehr Augsburg

Auf dem Nachhauseweg verloren plötzlich alle den Dreijährigen aus den Augen. Sogleich wurden große Suchmaßnahmen unter Beteiligung mehrerer Polizeistreifen und der Freiwilligen Feuerwehr Lauingen eingeleitet. Letztere fuhr sogar die angrenzende Donau mittels eines Bootes auf der Suche nach dem Jungen ab.

Nach einer etwa einstündigen Suche konnte der Junge schließlich bei einem Nachbarn wohlbehalten aufgefunden und der glücklichen Mutter in deren Obhut zurückgebracht werden. Offenbar hatte sich der Nachbar des „jungen Streuners“ angenommen, als dieser alleine vor dem Wohnanwesen der Familie stand.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.