Lauingen – Verbranntes Öl löst Brandmeldeanlage aus – Feuerwehr evakuiert Supermarkt

Gestern, gegen 07.10 Uhr, löste die Brandmeldeanlage in einem Supermarkt in der Herzog-Georg-Straße aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr und Polizei konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden, die aus der Küche kam.

Auto 1905159 1920
Symbolbild

Dort war auf einem Ceranfeld eine Pfanne mit Öl in Brand geraten. Durch die Einsatzkräfte wurde der Supermarkt umgehend evakuiert. Durch die Feuerwehr konnte der Brand schnell abgelöscht werden, allerdings kam es durch den Rauch zu vier leichtverletzten Personen. Diese wurden zur Abklärung und weiteren Behandlung ins Dillinger Krankenhaus gebracht.

Eine erste Schadenseinschätzung beläuft sich auf circa 5000 Euro. Jedoch muss davon ausgegangen werden, dass einige Lebensmittel die offen gelagert wurden, nicht mehr verzehrbar sind.

Eine Abklärung zur Brandursache hatte ergeben, dass eine Mitarbeiterin des Supermarktes Öl in einer Pfanne erhitzt hatte, um darin Schnitzel anzubraten. Sie hatte die Pfanne dann für kurze Zeit unbeobachtet gelassen. Durch die starke Hitze geriet das Öl in Brand und konnte nicht mehr durch die Mitarbeiterin gelöscht werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.