Lauingen | Widerstand und tätlicher Angriff gegen Polizeibeamte

Die Polizei wurde am 16.05.2021 gegen 17:15 Uhr nach Lauingen in die Segrepromenade gerufen. Dort war ein 28-Jähriger auf einen 20-Jährigen losgegangen. Ein ebenfalls 20 Jahre alter Mann wollte dem Gleichaltrigen helfen. Als er in das Geschehen eingriff, versetzte ihm der 28-Jährige mehrere Faustschläge.

Genitalverstuemmelung Polizei Ermittelte In Vier Faellen 1

Symbolbild

Beide 20-jährige Männer erlitten durch die Attacken des 28-Jährigen leichte Verletzungen. Anschließend schlug und trat der 28-Jährige mutwillig gegen die Fahrertüre eines geparkten Autos. An diesem entstand dadurch ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Beim Eintreffen der Polizeistreifen zeigte sich der renitente 28-Jährige weiterhin aggressiv. Er verweigerte die Durchführung sämtlicher Maßnahmen und leistete erheblichen Widerstand, als er zur Dienststelle verbracht werden sollte.

Dabei zogen sich drei Polizeibeamte leichte Verletzungen zu. Ein verletzter Beamter war danach nicht mehr dienstfähig. Gegen den 28-Jährigen, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von 1,5 Promille ergeben hatte, wurden Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.