Lauterbach hat Erklärung für weniger Delta-Neuinfektionen in Indien

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach erklärt den deutlichen Rückgang der Corona-Neuinfektionen in Indien, wo die Delta-Virusvariante zuerst entdeckt wurde und sich stark ausgebreitet hatte, mit dem dortigen Verhalten der Bevölkerung. „Wir werden eine ähnliche Entwicklung wie in Indien auch in Großbritannien sehen und genauso in Russland und in Portugal“, sagte Lauterbach der „Welt“ (Mittwochausgabe). „Wenn die Zahl der Corona-Neuinfektionen exponentiell steigt, fangen die Menschen an, sich vorsichtiger zu verhalten. Durch das vorsichtigere Verhalten stagnieren die Zahlen zunächst, dann sinken sie sogar“, so Lauterbach.

Dts Image 14515 Tnobqhohfq 3123 800 600Karl Lauterbach, über dts Nachrichtenagentur

„Das ist der Effekt des Präventionsparadox. Ich sage voraus, dass wir das gleiche Phänomen in anderen Staaten sehen werden, in denen sich die Delta-Variante des Coronavirus gerade stark ausbreitet.“

In Indien waren die Neuinfektionen in einer zweiten Welle bis Anfang Mai auf rund 350.000 pro Tag rapide angestiegen, seitdem gehen die Zahlen zurück. Aktuell sind es noch gut 40.000 neue Fälle pro Tag.