Im Prozess um den Polizisten-Doppelmord im rheinland-pfälzischen Landkreis Kusel ist der 39-jährige Hauptangeklagte zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Kaiserslautern stellte am Mittwoch auch die besondere Schwere der Schuld fest.

Sie folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft. Der zweite Angeklagte wurde wegen Beihilfe zur Wilderei verurteilt. Von einer Strafe sah das Gericht aber ab, auch weil der 33-Jährige im Prozess kooperiert und zur Aufklärung beigetragen hatte. Die Tötung einer Polizeianwärterin und eines Polizisten im Landkreis Kusel hatte Ende Januar 2022 bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Die Tat wurde offenbar begangen, um gewerbsmäßige Wilderei zu verdecken.

Foto: Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Dts Image 12812 Egiejneetp 3123 1200 900