Lechhausen | Betrunkener Pkw-Lenker: „Das Navi war schuld!“

 Gestern Vormittag (29.11.2018), gegen 04:50 Uhr, wollte ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer aus der Steinmetzstraße nach links in die Blücherstraße abbiegen, was dort aufgrund der in der Straßenmitte per Bordstein abgesetzten Straßenbahntrasse nicht möglich ist. Der Fahrer versuchte dennoch über die Trasse zu gelangen und blieb dort letztendlich mit seinem Fahrzeug liegen.

Foto: Pixabay

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer feststellen, wobei ein Test einen Wert von über 1,4 Promille ergab. Seine Alkoholisierung dürfte auch der Grund für die von ihm gewählte „Abkürzung“ gewesen sein, obwohl der 48-Jährige behauptete, sein Navigationsgerät hätte ihn über die Schiene gelotst. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.