Führte Fahrlässigkeit zum Küchenbrand in Lechhauser Mehrfamilienhaus?

Bereits gestern berichteten wir über den Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Brunnenstraße in Lechhausen. Hier nun ein Update des Geschehens seitens der Polizei.

20200218175250__MG_5392 Führte Fahrlässigkeit zum Küchenbrand in Lechhauser Mehrfamilienhaus? Augsburg Stadt News Polizei & Co | Presse Augsburg
Foto: Bruder

Am Dienstag, um kurz nach elf Uhr, kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Brunnenstraße. Durch das Feuer in einer Küche im Erdgeschoss verbreitete sich innerhalb kürzester Zeit massiver Rauch im gesamten Gebäude, weshalb es sechs Bewohnern nicht gelang, sich selbstständig ins Freie zu retten. Sie konnten durch die Berufsfeuerwehr Augsburg mittels einer Drehleiter aus dem Haus geholt werden.

Vier Personen wurden durch eine Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Während zwei der leicht verletzten Personen noch vor Ort entlassen werden konnten, wurden die beiden anderen im Uniklinikum ambulant behandelt.

Das Feuer konnte durch die Berufsfeuerwehr Augsburg gelöscht werden. Durch den Küchenbrand entstand in der betroffenen Wohnung im Erdgeschoss ein hoher Sachschaden. Auch eine andere Wohnung im Haus, sowie das Gebäude selbst, wurden in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 70.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich zwei Bewohner in der betroffenen Wohnung auf. Nach bisherigem Ermittlungsstand wird eine vorsätzliche Brandlegung ausgeschlossen. Vermutlich wurde das Feuer durch eine Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit dem Zubereiten von Speisen oder wegen einer technischen Ursache ausgelöst.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.