Ferrari-Rennfahrer Charles Leclerc geht beim Formel-1-Rennen in seiner Heimatstadt Monaco von der Pole ins Rennen. Der in der Fahrerwertung derzeit führende Red-Bull-Pilot Max Verstappen muss sich mit Startposition vier begnügen. Dazwischen starten jeweils Teamkollegen, nämlich Carlos Sainz jr. (Ferrari) von Platz zwei und Sergio Pérez (Red Bull) von Platz drei, die beim Qualifying am Ende noch in einen Crash verwickelt waren.

Leclerc Holt Pole In MonacoFormel-1-Rennstrecke in Monaco, über dts Nachrichtenagentur

Dahinter starten am Sonntag Norris, Russell, Alonso, Hamilton, Vettel und Ocon beim Großen Preis von Monaco.