In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Bundesligist RB Leipzig mit einem 8:0 locker gegen den FC Teutonia 05 Ottensen durchgesetzt. Der ist normalerweise in der Regionalliga Nord unterwegs.

Für Leipzig trafen dabei Timo Werner (19., 20. und 43. Minute), André Silva (40. und 53. Minute), Emil Forsberg (56.), Christopher Nkunku (77.) und schließlich Dani Olmo (90. Minute). Weil die Spielstätte des FC Teutonia 05 Ottensen, das Stadion Hoheluft, nur über einen Kunstrasen verfügt, war die Austragung des Spiels dort nicht erlaubt. Weil sich in Hamburg keine Spielstätte fand, sollte die Partie im Paul-Greifzu-Stadion in Dessau-Roßlau stattfinden. Da der dortige Rasen von Unbekannten mit einer chemischen Substanz großflächig zerstört worden war, erlaubte der DFB ausnahmsweise die Abtretung des Heimrechts an RB Leipzig, wo das Spiel am Abend stattfand.

Foto: Christopher Nkunku (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Leipzig Im Dfb Pokal Gegen Regionalligist Teutonia Locker Weiter