Leipziger Buchmesse wegen Coronavirus abgesagt

Die Leipziger Buchmesse wird wegen des Coronavirus in diesem Jahr nicht stattfinden. Dies sei bei einem Treffen zwischen dem Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), dem Leipziger Gesundheitsamt und Messevertretern am Dienstagvormittag entschieden worden, berichtet die „Leipziger Volkszeitung“ auf ihrer Internetseite. Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) begrüßte die Entscheidung der Verantwortlichen.

leipziger-buchmesse-wegen-coronavirus-abgesagt Leipziger Buchmesse wegen Coronavirus abgesagt Überregionale Schlagzeilen Vermischtes Burkhard Jung CDU Coronavirus Deutschland Entscheidung Gesundheit Gesundheitsamt Internetseite März Menschen Messe Michael Ministerpräsident Oberbürgermeister Sicherheit SPD Treffen Twitter | Presse AugsburgLeipziger Buchmesse, über dts Nachrichtenagentur

„Die Leipziger Buchmesse ist Treffpunkt für hunderttausende Menschen aus der ganzen Welt. Gesundheit und Sicherheit gehen in diesem Fall ganz klar vor“, schrieb Kretschmer auf Twitter. Die Buchmesse hätte vom 12. bis zum 15. März stattfinden sollen.

Sie gilt neben der Frankfurter Buchmesse als zweite große Messe des Literaturbetriebs in Deutschland.