„Licht und Schatten“ | Regionalligist Illertissen mit Testspielsieg in Friedrichshafen

„Licht und Schatten“, so kommentierte der Illertisser Trainer Marco Konrad den 5:0(2:0) Sieg beim württembergischen Verbandsligisten VfB Friedrichshafen. „Wir haben den Gegner leider einige Male durch eigene Fehler eingeladen, andererseits hat das Anlaufen streckenweise schon so funktionniert, wie ich mir das vorstelle.Das Spiel mit Ball werden wir demnächst erst richtig trainieren.“

Maurice-Strobel „Licht und Schatten“ | Regionalligist Illertissen mit Testspielsieg in Friedrichshafen mehr Fußball Neu-Ulm News Sport FV Illertissen FVI VfB Friedrichshafen | Presse Augsburg
Maurice Strobel traf für den FVI

Ehe die Illertisser durch einen verwandelten Foulelfmeter von Maurice Strobel(14.), Max Zeller war gelegt worden, mit 1:0 in Führung gehen konnten, hätten sie schon mit zwei Toren in Rückstand sein können. Denn nach zehn Minuten hatten die Gastgeber hintereinander zwei hundertprozentige Chancen. Sasche Hohmann köpfte völlig freistehend aus wenigen Metern daneben und Nico Di Leo hatte bereits Torhüter Tizian Fendt ausgespielt, um dann am Tor vorbeizuschießen. Dafür bauten die Illertisser nach 20 Minuten ihren Vorsprung aus, Youngster Jannis Görlich nutzte einen Pass in die Schnittstelle überlegt zum 2:0. Nach zwischenzeitlichen Trinkpausen hätte der FVI in der 37. Minute den Vorsprung ausbauen müssen. Maurice Strobel lief allein aufs Tor, ein Querpass zum mitgelaufenen Kai Luibrand wäre wohl besser gewesen, als selbst abzuschließen und an Torhüter Heiko Holzbaur hängen zu bleiben. Nach der Pause wechselten die Illertisser bis auf zwei Spieler komplett durch und Neuzugang Torhüter Felix Thiel kam zu seinem Debüt. Viel zu tun gab es für ihn allerdings nicht, denn eine gute Aktion des einheimischen Max Richter, der danebenzielte, war so ziemlich die einzige Gefahr vor seinem Gehäuse. Innerhalb von gut zehn Minuten bauten dier Illertisser ihren Vorsprung auf 5:0 aus. Natsuhiko Watanabe mit schönem Dribbling(57.), Maurice Strobel nach uneigennützigem Querpass von Yannick Glessing(65.) und erneut Watanabe(68.) mit Alleingang schraubten das Ergebnis hoch.

Am kommenden Wochenende starten die Illertisser in ein dreitägiges Trainingslager nach Bad Wörishofen und die Woche darauf gastiert man bei den Stuttgarter Kickers.