Anzeige | Alice (Pugh) und Jack (Styles) können sich glücklich schätzen: Sie gehören zu den Bewohnern der utopischen Gemeinde Victory, einer experimentellen Unternehmenssiedlung, in der die Mitarbeiter des streng geheimen Victory-Projekts mit ihren Familien leben.

Der gesellschaftliche Optimismus der 1950er-Jahre, den Victory-CEO Frank (Pine) – zu gleichen Teilen Unternehmensvisionär und motivierender Life-Coach – versprüht, durchzieht jeden Aspekt des täglichen Lebens in dieser verschworenen Gemeinde mitten in der Wüste. Während die Ehemänner ihren Alltag in der Victory-Projektzentrale verbringen und an der „Entwicklung progressiver Materialien“ arbeiten, vertreiben sich ihre Frauen – darunter auch Franks elegante Partnerin Shelley (Chan) – die Zeit damit, sich der Schönheit, dem Luxus und den Ausschweifungen hinzugeben, die der Ort zu bieten hat.

0Dde4B5F 2Abf 48C8 9Dba A7D74D47Af1ADas Leben ist perfekt, denn die Firma liest den Bewohnern jeden Wunsch von den Augen ab. Alles, was im Gegenzug verlangt wird, ist Diskretion – und bedingungslose Hingabe an die Ziele des Unternehmens. Doch dann legen sich erste Schatten über das idyllische Leben, und es wird deutlich, dass hinter der verführerischen Fassade etwas Unheimliches lauert. Alice beginnt sich zu fragen, was genau in Victory vor sich geht – und warum. Doch wie viel ist sie bereit zu verlieren, um zu enthüllen, was in dem vermeintlichen Paradies tatsächlich geschieht?

9F653124 1310 400F 9934 F6F551868Dd7

Täglich um 18:00 und 20:45 Uhr im LILIOM Kino Augsburg
Vorstellungen täglich im Englischen Original mit deutschen Untertiteln (OmU)

Tickets: LILIOM Kinokasse und online: www.liliom.de/programm-ubersicht

PROGRAMMÜBERSICHT

NEU IM PROGRAMM:

MITTAGSSTUNDE

Täglich um 16:00 und 20:30 Uhr

Nach dem Bestseller von Dörte Hansen mit Charly Hübner, Gabriela Maria Schmiede, Rainer Bock, u.v.a. in der Regie von Lars Jessen! MITTAGSSTUNDE ist eine große Erzählung über die Menschen im Norden Deutschlands, die nicht viel reden, es aber verstehen, sich zu kümmern, wenn es Not tut. Unter der Regie von Lars Jessen (AM TAG ALS BOBBY EWING STARB, DORFPUNKS, FRAKTUS), nach einem Drehbuch von Catharina Junk (DIE DUNKLE SEITE DES MONDES), wird voll leiser Melancholie die Geschichte des Verfalls der Dorfkultur erzählt, bei der immer die Frage mitschwingt, wer wir als Individuen und als Gesellschaft in Zukunft sein wollen und wo wir hingehören.

 

DOKU-KINO:

 

MISSION: JOY – ZUVERSICHT UND FREUDE IN BEWEGTEN ZEITEN
So. 25.9. um 14:00 Uhr
Tief bewegend und lustig. MISSION: JOY gewährt einen noch nie dagewesenen Einblick in die außergewöhnliche Freundschaft zwei der bedeutendsten spirituellen Leitfiguren unserer Zeit: Seine Heiligkeit der Dalai Lama und Erzbischof Desmond Tutu.In ihrer letzten gemeinsamen Mission offenbaren die beiden, die sich selbst als schelmische Brüder bezeichnen, ihre immense Lebenserfahrung und die Weisheit ihrer jeweiligen Weltreligion. 

 

DIO: DREAMERS NEVER DIE
Mi. 28.9. um 20:30 Uhr
„DIO: Dreamers Never Die“ beleuchtet den Aufstieg Ronnie James Dios vom Doo-Wop-Crooner der fünfziger Jahre über seine frühen Rocktage bei Elf und Ritchie Blackmore’s Rainbow bis hin zu seiner Zeit bei Black Sabbath und schließlich seiner eigenen Band DIO. Der erste Dokumentarfilm, der vom Nachlass des Sängers autorisiert und gemeinsam mit Wendy Dio produziert wurde, enthält nie zuvor gezeigtes Filmmaterial und persönliche Fotos aus Dios Archiven sowie persönliche Szenen mit seinen engsten Kollegen, seiner Familie und seinen Freunden – darunter Wendy Dio, Tony Iommi, Geezer Butler, Glenn Hughes, Vinny Appice, Lita Ford, Rob Halford, Sebastian Bach, Eddie Trunk und Jack Black – die den Zuschauern einen Einblick in das Leben einer der beliebtesten Figuren der Rockgeschichte geben.

 

 

WEITERHIN IM PROGRAMM:

 

FREIBAD – die neue Sommerkomödie von Doris Dörrie!
Täglich um 18:30 Uhr

Eine Komödie, basierend auf wahren Geschichten. Als immer mehr Damen in einem Jahrhundertsommer im einzigen deutschen Frauenfreibad das kühle Nass aufsuchen, fühlen sich deutsche Frauen bedrängt, türkische Frauen missachtet und als auch noch eine Gruppe Araberinnen das unbemannte Bad entdeckt, wird es eng. Da schlagen nicht nur die Emotionen plötzlich hoch, sondern es wird mit harten Bandagen gekämpft – um den besten Platz am Beckenrand und auch um die Aufmerksamkeit des kurzzeitig angeheuerten und einzigen Mannes: Bademeister Nils. Quelle: FFF Bayern

 

THREE THOUSAND YEARS OF LONGING

Nur So. um 14:00 Uhr

Eine einsame und verbitterte Britin entdeckt auf einer Reise nach Istanbul eine uralte Flasche und entfesselt einen Dschinn, der ihr drei Wünsche erfüllt. Voller Apathie kann sie sich keine einfallen lassen, bis ihre Geschichten in ihr den Wunsch entfachen, geliebt zu werden.

  

DER GESANG DER FLUSSKREBSE
Täglich in Deutscher Synchronisation um 16:00 Uhr außer Samstag
Die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Delia Owens endlich im Kino! 
Kya wurde im Alter von sechs Jahren von ihrer Familie verlassen und wird in den rauen Sumpfgebieten von North Carolina er- wachsen. Jahrelang hielten sich hartnäckige Gerüchte über das „Marsch-Mädchen“ in Barkley Cove und isolierten die scharfsin- nige und widerstandsfähige Kya von ihrer Gemeinde. Doch angezogen von zwei jun- gen Männern aus der Stadt, öffnet sich Kya schließlich einer neuen und verblüffenden Welt. Doch als Chase Andrews tot aufgefun- den wird, gerät die schüchterne Kya schnell ins Visier der Ermittlungen. Während sich der Fall entwickelt, wird das Urteil darüber, was tatsächlich passiert ist, immer unklarer und droht die vielen Geheimnisse zu enthül- len, die im Sumpf lagen. 

GUGLHUPFGESCHWADER

Nur Fr. um 16:15 Uhr

Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel), Bayerns entspanntester Dorfpolizist, könnte sich eigentlich auf sein Dienstjubiläum freuen. Leider bekommt er es vorher nicht nur mit unverhofftem (Familien)-Zuwachs, sondern auch mit Glücksspiel und dem organisierten Verbrechen zu tun. Und als mafiöse Geldeintreiber auch noch die frischgebackenen Guglhupfe der Oma (Enzi Fuchs) zerschießen, hört für den Eberhofer der Spaß endgültig auf! Eberhofers Ermittlungen werden noch zusätzlich erschwert, denn Rudis (Simon Schwarz) neue Flamme, die diskutierfreudige Theresa (Stefanie Reinsperger), sprengt das eingespielte Fahndungs-Dreamteam. Darüber hinaus ist ganz Niederkaltenkirchen im Lottofieber, Flötzinger (Daniel Christensen) wähnt sich gar schon als Millionär und was hat es eigentlich mit diesem Lotto-Otto (Johannes Berzl) auf sich, der Franz verdächtig ähnlich sieht? Zu allem Unglück wird der Franz von seiner Susi (Lisa Maria Potthoff) auch noch zur Paartherapie genötigt – für den phlegmatischen Niederbayern eine ganz und gar nervenaufreibende Erfahrung.

2B2794D4 Ac1C 48C3 95A0 A6F7Ce66B794

74F6A08B 3092 4615 B9B7 4819393329E9

D8Fc45Ef 5B4E 4840 A5E7 5159Aa9105Af

Alle Spielzeiten und Tickets: www.liliom.de/programm-ubersicht
Reservierungen per Email: kino@liliom.de

Reservierungen per Telefon: 0821 – 29 71 48 89

Der Filmtipp wird präsentiert vom Liliom Kino, Augsburgs beliebtem Arthousekino im stilvollen Ambiente eines renovierten Backsteinbaus mit Restaurant und Biergarten.