Lindauer Stadtrat wird jünger und weiblicher

Bei der gestrigen Stadtratssitzung in der Lindauer Inselhalle ist der Stadtrat der Bunten Liste Uli Kaiser offiziell verabschiedet worden. Nach 25 Jahren aktiver Stadtratstätigkeit übergibt er das Mandat an seine Kollegin Laura Brombeis.

0B684981 E949 4Dbc A261 7503D549E272
Foto: Stadt Lindau/Tarja Prüss)

„Tausende von Stunden war Uli Kaiser für die Kommunalpolitik und damit für die Stadt Lindau aktiv“, sagte Oberbürgermeisterin Claudia Alfons bei der offiziellen Verabschiedung am Beginn der ersten Stadtratssitzung des Jahres. Besonders hob sie seine Leidenschaft und Kompromissbereitschaft in der Kommunalpolitik hervor. Dass er
nicht die ganze Legislaturperiode im Stadtrat bleiben werde, hatte Kaiser bereits im
Wahlkampf angekündigt.

Mit langanhaltendem Applaus und Abschiedsgeschenken wurde Kaiser von der Stadt sowie den Stadtratskolleginnen und -kollegen bedacht. Zum Abschied schenkte er der Oberbürgermeisterin das Buch „Über Leben“ (von Dirk Steffens und Fritz Habekuß).Laura Brombeis wurde den Statuten gemäß anschließend von Oberbürgermeisterin Alfons vereidigt.

Neue Stadträtin Laura Brombeis

 

0961059A 130B 4A9B A0B9 15516793603A
Foto: Stadt Lindau/Tarja Prüss)

Nun nimmt also Laura Brombeis (Bunte Liste) den Platz von Uli Kaiser im Stadtrat ein. Als gebürtige Lindauerin liegt ihr vor allem am Herzen, die gelebten Traditionen in der Stadt zu erhalten und Lindau in den nächsten Jahren zukunftsgerichtet, nachhaltig im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger weiterzuentwickeln. „Mein Fokus liegt dabei auf Empathie und Miteinander. Ich stehe für eine transparente und faktenbasierte Politik auf Augenhöhe“, so Brombeis. Als Nachfolgerin wird sie künftig auch im Finanz- und Bauausschuss vertreten sein.

„Damit wird der Stadtrat zugleich jünger und weiblicher“, freut sich Alfons auf die künftige Zusammenarbeit im Stadtrat.