Linken-Chef Martin Schirdewan hat massiven Widerstand gegen eine mögliche Kürzung der Leistungen für Langzeitarbeitslose angekündigt. „Wenn SPD, Grüne und FDP ihren Kurs nicht freiwillig korrigieren, werden wir der Ampelregierung vor dem kalten Winter einen heißen Herbst bescheren – und dafür sorgen, dass sie zur Vernunft kommt“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben).

„Wir werden einen Protest organisieren, der im Kanzleramt Eindruck machen wird“, so der Parteivorsitzende. Die Pläne der Ampelkoalition seien eine „Frechheit gegenüber den Langzeitarbeitslosen“, sagte der Linken-Chef. Während die Preise für Lebensmittel und Energie ins „Unermessliche steigen“, würden die Haushaltspläne der Lebenswirklichkeit vieler Menschen Hohn sprechen, so Schirdewan.

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Linke Stellt Sich Gegen Kuerzungsplaene Bei Langzeitarbeitslosen