Linksfraktionschef: Merkel verunsichert Bevölkerung

Nach dem Corona-Gipfel im Kanzleramt hat Linksfraktionschef Dietmar Bartsch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, die Bevölkerung zu verunsichern. „Wer wie die Bundeskanzlerin Beschlüsse verkündet und gleichzeitig das Signal sendet, diese reichen nicht aus, verunsichert in einer sehr komplizierten Lage die Menschen zusätzlich. Die weitgehende Disziplin der Bürger ist aber unser wichtigstes Kapital“, sagte Bartsch der „Welt“ (Freitagsausgabe).

linksfraktionschef-merkel-verunsichert-bevoelkerung Linksfraktionschef: Merkel verunsichert Bevölkerung Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgAngela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Zudem forderte der Linken-Politiker eine Beteiligung von Bundestag und Landesparlamenten im Krisenmanagement. „Wenn Anti-Corona-Maßnahmen Grund- und Freiheitsrechte einschränken, dürfen sie nicht nur im Kanzleramt, sondern müssen auch in den Parlamenten diskutiert und entschieden werden.“ Für das Beibehalten des Beherbergungsverbots zumindest bis zum nächsten Corona-Gipfel am 8. November zeigte Bartsch wenig Verständnis: „Wer hat eigentlich dem Virus gesagt, wann die Herbstferien in Bayern enden?“