Lkw-Unfall bei Adelsried führt zu langen Staus im Berufsverkehr – Obst und Gemüse auf der Autobahn

Ein Lkw-Unfall auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Adelsried und Neusäß, führte am heutigen frühen Dienstagmorgen  zu langen Staus im Berufsverkehr.
Warning Triangle 1412348 1280 Scaled
Symbol-Bild von Rico Löb auf Pixabay

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam ein 45-jähriger Lkw-Fahrer gegen 04:15 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Adelsried mit seinem 40-Tonner nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort steuerte das Gespann gegen die Leitplanke und danach zurück auf die Fahrbahn, wo das Fahrzeug samt Auflieger umkippte und quer über alle Fahrstreifen liegen blieb. Der 45-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung ins Uniklinikum Augsburg eingeliefert.

Der Lkw hatte Obst und Gemüse geladen, welches zum Teil über die Autobahn verteilt wurde. Vor der Bergung des Lkw musste die Ladung durch die Einsatzkräfte händisch auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Autobahn A8 in Fahrtrichtung München für mehrere Stunden teilweise komplett gesperrt werden, zumal der umgestürzte Lkw auch Betriebsstoffe verlor. Kurz nach 12:00 Uhr konnten die ersten beiden Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben werden. Aufgrund der Vollsperrung kam es auch auf den Umleitungsstrecken teilweise zu erheblichen Behinderungen und Staus.

Im weiteren Verlauf der Umleitung kam es gegen 10:00 Uhr im Bereich der Bundesstraße B17 in Fahrtrichtung Norden, kurz vor der Autobahnauffahrt zur A8 zu einem weiteren Lkw-Unfall. Ein Lkw war dort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und beschädigte mehrere Verkehrsschilder. Da der Lkw Betriebsstoffe verlor, musste auch die Bundesstraße B17 in Fahrtrichtung Norden für die Reinigungsarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt werden. Gegen 13:00 Uhr wurden beide Spuren wieder freigegeben.

 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.