Am Freitagabend befuhr ein Tanklöschfahrzeug (21-1 2. Löschzug) der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen die MM20 bei Dickenreishausen. Aus noch ungeklärter Ursache kam das mit sechs Feuerwehrkräften voll besetzte Einsatzfahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und kippte auf die Seite. Durch den Unfall wurden die Insassen im Einsatzfahrzeug eingeklemmt, eigene Kameraden befreiten die verletzten Wehrmänner mit schwerem Gerät aus dem beschädigten Tanklöschfahrzeug.

20180608_204445 Dickenreishausen im Unterallgäu | Feuerwehrfahrzeug verunglückt auf Übungsfahrt - Kameraden müssen Kameraden befreien Memmingen News Newsletter Polizei & Co Dickenreishausen Feuerwehr Memmingen Unfall | Presse Augsburg
Foto: Rizer

Bei dem Unfall wurden fünf Feuerwehrmänner mittelschwer sowie ein Kamerad schwer verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Polizei Memmingen hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.
Das Einsatzfahrzeug wurde erheblich beschädigt.