Lutzingen | Großeinsatz wegen ausgebüchster Rinder

Am 19.06.2021 gegen 12:30 Uhr erreichten die Polizei Dillingen erste Mitteilungen, dass im Bereich Lutzingen auf der dortigen Staatsstraße 2212 eine größere Anzahl von Rindvieh unterwegs sei.
Animal 1238273 1280
Symbolbild von Shutterbug75 auf Pixabay
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass 9 Rinder aus ihrer Weide ausgebüchst sind und sich auf den Weg in den nördlich gelegenen Wald gemacht haben. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Polizei und Feuerwehr, unterstützt vom örtlichen Jagdpächter und den ansässigen Landwirten, konnte im Rahmen eines ca. 5 stündigen Einsatzes einige Rinder einfangen und wohlbehalten „nach Hause“ bringen. Weiterhin wurde das Tempo auf der Staatsstraße, welche zunächst gänzlich gesperrt war, durch die Straßenmeisterei stark reduziert, da einige Rinder nach wie vor nicht aufgefunden werden konnten.
 
Es wird davon ausgegangen, dass die übrigen Wiederkäuer sich aktuell im angrenzenden Wald niedergelassen haben und den dortigen Schatten genießen. Anwohner werden gebeten die Staatsstraße 2212 weiterhin mit Vorsicht zu befahren und bei weiteren Sichtungen von Rindern die Polizei Dillingen unter 09071/56-0 zu verständigen.
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.