Mads Mikkelsen: Alkohol ist etwas „sehr Archaisches“

Der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen hält Alkohol für etwas „sehr Archaisches“. Alkohol sei „seit Jahrhunderten Teil von spirituellen Erfahrungen, der Schaffung großer Kunst, der Anbahnung von Beziehungen“, sagte der Hollywood-Star der „Süddeutschen Zeitung“. Das Interessante an der Droge sei die Bandbreite von Rollen, die sie spiele, von Wirkungen, die sie haben könne.

Mads Mikkelsen Alkohol Ist Etwas Sehr ArchaischesWodka-Flaschen, über dts Nachrichtenagentur

Aktuell ist Mikkelsen in dem Film „Der Rausch“ des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg in den deutschen Kinos zu sehen. Für seine Rolle in dem oscarprämierten Comedy-Drama musste Mikkelsen oft Trunkenheit spielen. „Jeder weiß, wie man sich da verhält, vor allem wenn man versucht, es zu verbergen. Verlangsamte Bewegungen, so ein bisschen steif alles.“

Alle Darsteller hätten eine gewisse Erfahrung damit, betrunken zu sein. Mikkelsen schwärmte von der Arbeit mit Vinterberg, der in diesem Jahr bei den Oscars auch als bester Regisseur nominiert war: „Thomas und ich haben während der Erstellung des Drehbuchs ständig telefoniert, manchmal mitten in der Nacht, um Ideen auszutauschen.“ So etwas passiere bei einem Hollywoodfilm einfach nicht, so der Däne.