Mann „geistert“ um Mitternacht im Rathaus Augsburg herum

Kurz nach 0:00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg durch die automatische Brandmeldeanlage zum Rathaus Augsburg gerufen.

2020 08 01 Party Auf Der Max 45 Von 53
Symbolbild Foto: Wolfgang Czech

Vor Ort angekommen, konnte der Grund für den Alarm schnell festgestellt werden. Ein Rauchwarnmelder im Küchenbereich der Gastronomie hatte einen Fehlalarm ausgelöst. Der Einsatz konnte so schon nach kurzer Zeit wieder beendet und der Schlüssel zurück in das sogenannte Feuerwehrschlüsseldepot gegeben werden. Kaum war die Rathaustür verschlossen, klopfte allerdings jemand von innen daran. Ein schwarz bekleideter Mann mit schwarzen Handschuhen machte sich bemerkbar.

Der Zugführer der Feuerwehr löste daraufhin nochmal die Brandmeldeanlage aus, entnahm den Generalschlüssel erneut und sperrte das Rathaus auf. Als die Türe aber wieder geöffnet war, war der Mann schon wieder verschwunden. Die Feuerwehr musste deshalb die Polizei zum Rathaus rufen.

Nach einigen lauten und motivierenden Rufen, zeigte sich das „Schwarze Phantom“ den Einsatzkräften wieder.

Der Mann gab an, dass er um Mitternacht völlig überrascht war, dass so viele Rettungskräfte ins Rathaus gingen. Er konnte so scheinbar unbemerkt ins Rathaus spazieren und dort „herumgeistern“.