Mann wird vor Augsburger Disko lebensgefährlich zusammengeschlagen – Zustand weiter kritisch

Gestern Nacht kam es vor einem Club in Augsburg-Kriegshaber zu einem Zwischenfall. Ein 50-Jähriger wurde vor der Disko in der Ulmer Straße zusammengeschlagen. Kurzfristig wurde gar mit dem Ableben des Opfers gerechnet, eine Not-OP konnte ihm das Leben retten. Sein Zustand ist aber weiter kritisch. 20191103 Inchenhofen Leonhardi115

Ein 50-Jähriger Clubbesucher hatte sich kurz zuvor von den Türstehern verabschiedet und machte sich auf den Nachhauseweg, als er von einem 35-Jährigen, der offenbar zuvor von den Türstehern u.a. aufgrund seines alkoholisierten Zustandes (knapp zwei Promille) abgewiesen worden war, völlig unvermittelt auf dem Vorplatz des Clubs körperlich angegangen wurde. Hierbei wurde der 50-Jährige mehrfach gegen den Kopf geschlagen, und zwar auch noch, als er bereits zu Boden gegangen war (wir berichteten).

Zustand weiter kritisch

Das Opfer kam anschließend mit schweren Kopfverletzungen in die Uni-Klinik und musste dort notoperiert werden. Der 50-Jähirge aus dem Landkreis Aichach-Friedberg befindet sich jedoch nach wie vor in einem kritischen Zustand.

Angreifer kam aus dem Landkreis Augsburg

Der Täter wurde noch an Ort und Stelle widerstandslos festgenommen und wurde anschließend in den Polizeiarrest eingeliefert. Hier erfolgte dann noch am gleichen Tag die Vorführung zum Ermittlungsrichter, der den von der Staatsanwaltschaft Augsburg beantragten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erließ und in Vollzug setzte. Der 35-Jährige aus dem Landkreis Augsburg sitzt seitdem in Untersuchungshaft