Der Ärzteverband „Marburger Bund“ hält kostenlose Corona-„Bürgertests“ und Impfzentren im Sommer nicht mehr für erforderlich. „Das Ende der kostenlosen Bürgertests ist nachvollziehbar und konsequent, denn es wurde ja auch die Isolation nach einem Positivtest in die Verantwortung der Bürger gelegt“, sagte Susanne Johna, Erste Vorsitzende des Marburger Bundes, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstagausgabe). „Was notwendig bleibt, sind Tests in Krankenhäusern und Heimen, und zwar vor Ort, und auch kostenlos für Besucher.“

Marburger Bund Im Sommer Keine Buergertests Und Impfzentren NoetigImpfstelle, über dts Nachrichtenagentur

Das müssten die Einrichtungen erstattet bekommen. „Aber auf kostenlose Testangebote für die Allgemeinheit können wir zumindest vorerst verzichten.“ Auch auf Impfzentren „können wir derzeit weitgehend verzichten, denn die Hausärzte haben dafür ausreichend Kapazitäten“, sagte Johna der NOZ. Die Impfinfrastruktur sollte aber nicht komplett abgebaut werden, damit neue Massenimpfungen zu bewerkstelligen seien, etwa, wenn angepasste Impfstoffe zugelassen werden. „Vor September wird das aber kaum notwendig sein“, so die Marburger-Bund-Chefin.