Eines der größten Talente aus dem eigenen Nachwuchs bleibt dem Eissportverein Füssen erhalten und wird erneut die Offensive verstärken. Angreifer Marc Besl absolvierte letzte Saison seine erste Spielzeit in der ersten Mannschaft ohne zusätzliche Einsätze im Nachwuchsbereich. Nach dem Aufstieg in die höhere Bayernliga betrat der 20-Jährige somit gleich zweimal Neuland.Nikolas-Oppenberger-3 Marc Besl stürmt auch nächste Saison für den EV Füssen mehr Eishockey Ostallgäu Sport Eissportverein EV Füssen EVF | Presse Augsburg

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten passte er sich jedoch immer mehr den Anforderungen an, und war am Ende trotz seines Alters sechstbester Scorer und fünftbester Torschütze des EVF in der höchsten BEV-Spielklasse. Er konnte dabei alle 36 Saisonspiele bestreiten und erzielte 13 Treffer und 12 Torvorlagen.

Marc war einer der Nachwuchsspieler, die von Anfang an in der Bezirksliga für den neuen EVF aufliefen, hier sammelte er wichtige Erfahrungen im Seniorenbereich, und zeigte bereits seine Scorerqualitäten. 18 Tore in sechzehn Spielen gelangen dem damals 18 Jahre alten Angreifer, nach dem Aufstieg folgten weitere 18 Treffer in der Landesliga. Ligenübergreifend war er bislang schon in 78 Spielen für die erste Mannschaft an der Scheibe, erzielte dabei 49 Treffer und bereitete 42 weitere vor.

Als Eigengewächs des Vereins startete Marc Besl auch ab dem Jugendbereich im Nachwuchs richtig durch. In der DNL2 absolvierte er 91 Begegnungen, in denen er 87 Mal ins Schwarze traf und 68 Tore auflegte, damit ein absoluter Leistungsträger war. Den Sprung in den Seniorenbereich schaffte er ohne Probleme, wurde durch seine trickreiche Spielweise und Torgefährlichkeit schnell zu einer Identifikationsfigur.

(MiL)

Aktueller Kader Eissportverein Füssen

Tor: Andreas Jorde, Maximilian Meier

Abwehr: Christian Krötz, Stefan Rott, Maximilian Dropmann, Mauro Seider, Tyler Wood

Angriff: Marius Keller, Tobias Meier, Florian Simon, Eric Nadeau, Thomas Böck, Marius Klein, Ron Newhook, Marc Besl