Marc Stotz bleibt ein Memminger Indianer – Verteidigung fast komplett

Mit Marc Stotz bleibt ein weiterer Spieler der letztjährigen Mannschaft bei den Indians. Der 30 Jahre alte Defensivspezialist steht seit 2011 bei den Indians unter Vertrag und soll weiterhin eine Stütze in der rot-weißen Hintermannschaft sein. Die Verteidigung der Memminger ist damit fast komplett.

Stotz
Foto: Alwin Zwibel

Der Kader füllt sich weiter beim ECDC Memmingen. Eine weitere ausstehende Personalie ist nun mit Verteidiger Marc Stotz geklärt. Der 30 Jahre alte Linksschütze bleibt den Indians ein weiteres Jahr erhalten. Während der Saison 2010/11 kam der gebürtige Memminger erstmals zum ECDC und ist seitdem, mit kurzer Ausnahme, ein wichtiger und verlässlicher Bestandteil der rot-weißen Hintermannschaft. Mit seinem kompromisslosen und einsatzfreudigen Spiel schaffte es Stotz schnell, die Zuschauer von sich zu überzeugen. Auch in der nächsten Saison soll er diesen Stil weiter beibehalten, welcher ihm im vergangenen Jahr u.a. auch den Titel des teaminternen Strafbankkönigs eingebracht hat. Doch auch für so manch offensiven Akzent ist der 1,80m große Verteidiger immer gut, 16 Punkte in 50 Spielen verdeutlichen dies eindrucksvoll.

Durch die Weiterverpflichtung von Marc Stotz ist die Memminger Hintermannschaft nahezu komplett. Ein weiterer Defensivverteidiger soll noch fest zum Team hinzustoßen, um die Planungen für die Abwehr vorerst abzuschließen.

Der Dauerkartenverkauf für die neue Oberliga-Saison steht ebenfalls in den Startlöchern. Nach den zahlreichen offenen Fragen rund um die Lizensierung von Derbygegner Sonthofen und den damit verbundenen Folgen für den Spielbetrieb der Oberliga-Süd, wollen die Indians in Kürze den Termin für den Start des Verkaufs der Saisonkarten bekannt geben.