Massenkarambolage auf der B17 bei Augsburg-Haunstetten sorgt für Stau im Berufsverkehr

Ein Unfall mit insgesamt acht Autos sorgte heute Nachmittag für einen langen Stau auf der B17 im Bereich Augsburg.  Mehrere Personen wurden bei der Karambolage verletzt.

Unfall B17
Foto: Christoph Bruder

Gegen 16 Uhr ereignete sich auf der B17 bei Augsburg-Haunstetten ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten Angaben der Polizei hatte ein Pkw-Fahrer in Fahrtrichtung Landsberg ein Stauende übersehen und war mit geschätzen 120 km/h voll aufgefahren. Aufgrund zu knapper Abstände führte dieser Unfall in der Folge zu einer Massenkarambolage mit insgesamt 8 beteiligten Fahrzeugen.

Drei Verletzte mussten ins Krankenhaus verbracht werden, auch ein 9 Monate altes Baby wurde zur Überwachung eingeliefert.

Der Unfall und die Bergungsarbeiten führten zu einem langen Rückstab bis zur Auffahrt Bürgermeister-Ackermann-Straße, der auch dort für Behinderungen sorgte. Erst nach über zwei Stunden löste sich der Stau langsam auf.