MdB Ullrich und Augsburgs Feuerwehrchef Habermaier treffen Innenminister de Maizière auf der Jahrestagung der Deutschen Feuerwehren

Finanzielle Beteiligung des Bundes bei der Fahrzeugbeschaffung für den Zivilschutz stehen im Zentrum

habermaier MdB Ullrich und Augsburgs Feuerwehrchef Habermaier treffen Innenminister de Maizière auf der Jahrestagung der Deutschen Feuerwehren News Sport de Maizière Dr. Volker Ullrich Feuerwehrtag Frank Habermaier | Presse Augsburg
Von rechts nach links: Frank Habermaier, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Augsburg, Bundesinnenminister Thomas de Maizière, MdB, Dr. Volker Ullrich, MdB

Ullrich: „Kommunale Feuerwehren bilden das Fundament des flächendeckenden Katastrophen- und Zivilschutz“ 

In dieser Woche fand der 9. Berliner Abend der deutschen Feuerwehren in der Feuerwache Tiergarten statt. Thema auf der etablierten Gesprächsplattform des Deutschen Feuerwehrverbandes war die finanzielle Beteiligung des Bundes bei der Beschaffung von Fahrzeugen für den Zivil- und Katastrophenschutz.

Ullrich: „Finanzielle Beteiligung des Bundes ist wichtig, um die Handlungsfähigkeit unserer Feuerwehren, und damit des Zivilschutzes, zu gewährleisten“ 

„Im Raum stehen die fortlaufende Sanierung von 1.400 Löschfahrzeugen und Schlauchwagen, die notwendig sind, um den Zivilschutz zu gewährleisten“, erklärt Ullrich, der durch seine vorherige Amtszeit als Ordnungsreferent der Stadt Augsburg mit der Struktur der Feuerwehr bestens vertraut ist.

„Der Bund muss die Rahmenbedingungen der Feuerwehren so gestalten, dass ein verlässliches System kompetenter Hilfe und Sicherheit garantiert ist“, begründet Ullrich die finanzielle Unterstützung des Bundes.

Weiteres Thema auf der Jahrestagung war das 50jährige Bestehen der Deutschen Jugendfeuerwehren, in der mehr als 245.000 Jugendliche im Alter von acht bis 18 Jahren organisiert sind.