Auf der Bundesstraße 113 im Landkreis Vorpommern-Greifswald ist in der Nacht zum Sonntag ein 33-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Vier weitere Personen wurden verletzt, teilte die Polizei mit. Der 33-jährige Audi-Fahrer war gegen 00:50 Uhr auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Notarzt, über dts Nachrichtenagentur

Der Audi wurde in zwei Teile gerissen – der 33-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Von den vier Insassen des zweiten Fahrzeuges wurden zwei Kinder im Alter von zehn und 13 Jahren schwer sowie zwei Erwachsene (46 und 42 Jahre alt) leicht verletzt. Die vierköpfige Familie wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten zunächst noch an.