Der FC Augsburg möchte in der Zukunft verstärkt auf den Nachwuchs setzen. Um jungen Spielern möglichst viel Spielpraxis zu ermöglichen, wurden Civeja und Stanic fürs Erste an andere Vereine ausgeliehen.

Der FC Augsburg möchte seinen Nachwuchsspielern in Zukunft eine noch klarere Perspektive für ihre weitere Entwicklung bieten. So haben unter anderem Aaron Zehnter und Henri Koudossou vor deranstehenden Saison langfristige Profiverträge unterzeichnet, weil sie von dem Weg beim FCA überzeugt sind.

Selbstverständlich können nicht alle talentierten Spieler gleichzeitig Spielpraxis erhalten, sodass der FCA auch das Modell von Ausleihen zu anderen Klubs als sehr gute Möglichkeit nutzt, um die Entwicklung der Spieler individuell zu fördern. Eine solche Ausleihe nutzt nun Mittelfeldspieler Tim Civeja, der ab sofort für ein Jahr auf Leihbasis zum FC Ingolstadt  wechselt, der aus der 2. Bundesliga in die 3.Liga abgestiegen ist.

20190726 Fca Trainingslager6
Gehört Tim Civeja die Zukunft im FCA-Mittelfeld? In der nächsten Saison soll er beim FC Ingolstadt Spielpraxis sammeln | Archivfoto: Klaus Rainer Krieger

„Das letzte Jahr ist für mich persönlich nicht so verlaufen, wie ich mir das erhofft hatte. Daher möchte ich mit der Ausleihe in der kommenden Saison möglichst viel Spielpraxis sammeln. Ich bin überzeugt, dass mich das in meiner Entwicklung weiterbringen wird. Daher freue ich mich auf die Zeit in einem neuen Umfeld“, sagt der 20-jährige Tim Civeja.

„Tim hat seinen Wunsch nach Spielpraxis in einem neuen Umfeld sehr deutlich gemacht. Auch wir sind an einer optimalen Förderung von ihm interessiert und haben daher eine für alle Seiten passende Lösung gefunden“, sagt FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter zu diesem Leihgeschäft.

Mit Abwehrspieler Jozo Stanic ist in den letzten beiden Jahren ein ähnliches Modell umgesetzt worden. Der nun 23-Jährige war zunächst an den FSV Zwickau und in der vergangenen Saison an den SV Wehen Wiesbaden ausgeliehen. Nun hat der gebürtige Augsburger, der auch einen kroatischen Pass besitzt und vier Länderspiele für die U19-Nationalmannschaft  Kroatiens bestritten hat, die Möglichkeit, in Kroatien in der ersten Liga den nächsten Schritt machen zu können. Daher befindet sich Jozo Stanic gerade in Kroatien, um eine Ausleihe zu finalisieren.

20200109 Fca Trainingslager34
Jozo Stanic  im Zweikampf | Archivfoto: Klaus Rainer Krieger

„Es ist für mich eine tolle Herausforderung in der ersten Liga in Kroatien spielen zu können. Ich kann dabei sportlich, aber auch außerhalb des Platzes für mich wichtige Erfahrungen sammeln, die mir in meiner Entwicklung helfen werden. Daher möchte ich diesen Schritt gerne machen“, sagt Jozo Stanic.

„Die kroatische erste Liga ist für Jozo Stanic eine interessante Möglichkeit, sich auf Top-Niveau weiterzuentwickeln. Das wird seiner Entwicklung sicherlich sehr gut tun, um wieder ein Stück näher an Bundesliga-Niveau heranzukommen. Daher wollen wir ihm diese Möglichkeit geben“, begründet Stefan Reuter den Schritt.