Memminger Stadtderby in der ersten Pokalrunde – FCM zu Gast bei der DJK SV Ost

Der FC Memmingen tritt am Dienstagabend (18 Uhr) in der 1. Hauptrunde des BFV-Toto-Pokals bei der DJK SV Ost Memmingen an. FCM-Trainer Esad Kahric wird eine gemischte Truppe aus Regionalliga- und U21-Spielern aufs Feld schicken, um zum einen einigen Akteuren eine Verschnaufpause in den englischen Wochen zu gönnen und andererseits Perspektivspieler zu sichten.

Pexels Philipp Bruegger 5894435
Foto von Philipp Brügger von Pexels

Der FCM ist als Regionalligist für die erste bayerische Hauptrunde gesetzt, die „Ostler“ haben sich als Allgäuer Kreissieger einmal mehr dafür qualifiziert. Der Mannschaft um Spielertrainer und Torjäger Naim Nimanaj gelang dies mit einem 3:1 Erfolg gegen TSV Sulzberg bereits zum vierten Mal. Ismail Köylü traf im Allgäuer Pokalendspiel zweimal, für die Entscheidung sorgte Nimanaj selbst.

Bei der Pokal-Auslosung in der vergangenen Woche in der Spielbank Bad Wiessee durften sich die Kreissieger zunächst ihre Gegner aussuchen. Die DJK SV Ost entschied sich für den Stadtrivalen FCM, nachdem die Drittligisten TSV 1860 München und Türkgücü München als amtierender Titelträger schon vergeben waren.

Auf dem Ost-Sportplatz an der Haienbachstraße sind nach den aktuellen Corona-Bestimmungen am Dienstagabend 200 Stehplatz-Zuschauer zugelassen, plus einige Sitzplätze, die unter den geltenden Abstandsregeln auf der Tribüne besetzt werden können. Der Einlass erfolgt über zwei verschiedene Eingänge, an denen sich die Besucher entweder über die Luca-App oder ein Kontaktformular „einchecken“ müssen. Der Eintrittspreis für das Pokalspiel beträgt 7 Euro. Der FC Memmingen wird zur Unterstützung des Stadtteilvereins auf die sonst übliche Einnahmenteilung nach Abzug aller Kosten verzichten und hofft, dass die Kulisse passt und zumindest die genehmigte Kapazität ausgeschöpft werden kann, damit ein paar Euro für die DJK-Kasse übrig bleiben. Reisespesen fallen bei diesem Stadtduell ohnehin nicht an.