Als ein Untersuchungshäftling fliehen wollte, reagierte ein Memminger schnell. Er konnten den flüchtigen Marokkaner überwältigen und festhalten.

2017-07-12_memmingen_dankschreiben_1 Memminger verhindert Flucht eines Gefangenen News Polizei & Co Unterallgäu Asylant Flucht Gefängnis Gericht Memmingen Polizei | Presse Augsburg
Polizeioberrat Eberhard Bethke, Alexander Heinz und Polizeioberkommissar Reiner Rodler | Foto: Polizei Memmingen

Am 18. Mai 2017 fand am Landgericht Memmingen die Hauptverhandlung gegen einen Angeklagten wegen diverser Eigentumsdelikte statt. Er befand sich bereits in der Justizvollzugsanstalt (JVA) und wurde von dort durch Polizeibeamte vorgeführt.

Nach einer Mittagspause in der JVA gelang es dem Gefangenen auf dem Rückweg sich aus der Handfessel zu befreien und die Flucht zu ergreifen. Von einem Beamten verfolgt, rannte er über die Hallhofgasse in die Kalchstraße.

Alexander Heinz aus Memmingen erkannte die Situation und nahm auf seinem Mountainbike die Verfolgung auf. An der Ecke Künergasse/ Krautstraße konnte er den 21-jährigen Marokkaner überwältigen und festhalten.

Nun erhielt er aus der Hand des Memminger Polizeichefs, Polizeioberrat Eberhard Bethke ein Dankschreiben des Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Herrn Strößner für sein couragiertes Verhalten sowie ein kleines Geschenk überreicht.