Am Wochenende musste die Polizei wiederholt in eine Gemeinschaftsunterkunft in Memmingerberg ausrücken. Dort war es zu Streitereien und Körperverletzungen gekommen.

MG_9019 Memmingerberg | Streit und Schläge - Polizei muss wiederholt in eine Gemeinschaftsunterkunft ausrücken Polizei & Co Unterallgäu Asylunterkunft Gemeinschaftsunterkunft Memmingerberg Polizei | Presse Augsburg
Symbolbild: Bruder

In den Abendstunden des Freitags den 14.09.2018 kam es zwischen zwei 20-jährigen, somalischen Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft zu einem Streit um eine Mütze. Hierbei kam es zu Tätlichkeiten zwischen den beiden, welche durch die den Sicherheitsdienst zunächst beendet wurden. Nachdem einer der beiden seinen Kontrahenten weiter mit Schlägen drohte, sobald die Polizei weg sei, wurde er in Gewahrsam genommen. Zum Tatzeitpunkt wies er eine Alkoholisierung von deutlich über einem Promille auf.

Am Sonntag dem 16.09.2018 kam es in der Gemeinschaftsunterkunft in den frühen Nachmittagsstunden zwischen einem 18- und einem 20-Jährigen zu einem heftigen Streit. Letztendlich ging es um ein Feuerzeug. Die beiden Männer schlugen sich im Laufe der Auseinandersetzung gegenseitig mit der Faust mehrmals ins Gesicht. Bei einer Person konnten eine Platzwunde über dem rechten Auge, sowie Kratzer am Rücken festgestellt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.