Mertingen | 20 Infizierte und drei Todesfälle bei Corona-Ausbruchsgeschehen in Pflegeheim

Ein größeres Ausbruchsgeschehen ist derzeit in einem Pflegeheim in Mertingen zu verzeichnen.

Rollators 4916806 1280
Symbol-Bild von Carola68 Die Welt ist bunt…… auf Pixabay

Nach zwei Reihentestungen sämtlicher Bewohnerinnen und Bewohner, sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden insgesamt 20 Personen positiv auf COVID-19 getestet, davon 11 Bewohnerinnen und Bewohner und 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Leider sind in diesem Zusammenhang auch bereits drei Todesfälle zu beklagen. Bei allen drei Personen waren schwere Vorerkrankungen bekannt.

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, wurden in Zusammenarbeit mit der Einrichtung Pandemiebereiche für positiv Getestete sowie temporär für Verdachtsfälle eingerichtet. Zwar ist eine derartige Maßnahme mit vorübergehenden Umzügen verbunden; den betroffenen positiven Personen wird so jedoch im Rahmen einer Kohortenquarantäne ein größerer Freiraum sowie mehr Sozialkontakte im Rahmen der Quarantäne ermöglicht. Wie in jedem Ausbruchsfall hat auch hier das Gesundheitsamt dringend dazu geraten, das Personal nur bereichsgebunden einzusetzen, soweit dies möglich ist. In dem Pflegeheim in Mertingen ist zudem eine weitere Reihentestung bereits in Planung.