Mertingen – Im Sekundenschlaf 100m die Leitplanke entlang geschrammt

Heute Nacht (28.07.2021), gegen 02.15 Uhr fuhr ein 39-jähriger Donauwörther mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 2 in Richtung Süden. Auf Höhe der Anschlussstelle Mertingen schlief der Autofahrer nach eigenen Angaben ein und fuhr ca. 100 Meter an der Leitplanke entlang, bis das Fahrzeug im Grünstreifen zum Stillstand kam.
Whatsapp Image 2020 01 29 At 21.27.54.Jpeg
Symbolbild/Presse Augsburg
 
 
Erst kurz davor wachte der Pkw-Lenker auf und realisierte den Unfall. Der Fahrer blieb dabei unverletzt.
An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 7.500 Euro, der Schaden an der Leitplanke dürfte bei ca. 1.500 Euro liegen. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet bzw. geschädigt. Der 39-Jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel angezeigt
 
Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.