Mickhausen  | Probefahrt mit hochmotisiertem Pkw auf der „Rennstrecke“ endet mit Totalschaden

Samstagvormittag gegen 11:13 Uhr befuhr ein 32-Jähriger mit einem hochmotorisiertem Pkw, den er sich für eine Probefahrt ausgeliehen hatte, die Kreisstraße A16, sogenannte Rennstrecke Mickhausen, von Birckach kommend in Richtung Mickhausen.

Car Exhaust 1902909 1280
Symbol Bild von Neri Vill auf Pixabay

Am Ende einer Rechtskurve brach das Heck des Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit aus, sodass der Pkw auf die Gegenfahrspur geriet. Ein entgegenkommender Pkw, der mit einer dreiköpfigen Familie besetzt war, konnte dem entgegenschleudernden Pkw nicht mehr ausweichen, sodass beide Fahrzeuge kollidierten.
Der Pkw des 32-Jährigen, an dem durch die Wucht des Zusammenstoßes das linke hintere Rad samt Aufhängung abgerissen wurde, schleuderte noch ca. 100m über die Fahrbahn und kam schließlich am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der Fahrer erlitt einen Schock. Dessen 40-Jähriger Beifahrer wurde nicht verletzt.
Der Wagen des entgegenkommenden 52-Jährigen kam ebenfalls am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, seine 47-Jährige Ehefrau und der 10-Jährige Sohn wurden leicht verletzt.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Am hochmotorisierten Neuwagen des 32-Jährigen, der für die Fahrt zur Probe ausgeliehen war, entstand ein Schaden von ca. 170. 000 Euro. Am Wagen des 52-Jährigen entstand ebenfalls hoher Schaden von ca. 45.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Strecke durch die Freiwillige Feuerwehr Mickhausen gesperrt werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.