Mihambo, Kaul und Skispringer «Sportler des Jahres» 2019

So sehen Sieger aus…Die Leichtathleten Malaika Mihambo und Niklas Kaul sowie die Skispringer um Markus Eisenbichler sind die deutschen «Sportler des Jahres» 2019. Sie wurden bei der Gala am Sonntagabend im Kurhaus von Baden-Baden ausgezeichnet und folgten den Vorjahressiegern der Tennisspielerin Angelique Kerber, und dem Triathleten Patrick Lange.

Weitsprung-Weltmeisterin Mihambo setzte sich bei der Journalisten-Wahl mit 2281 Punkten deutlich durch. Die 25-jährige Mihambo von der LG Kurpfalz hatte bei der WM im Oktober in Doha mit 7,30 Metern unangefochten Gold gewonnen. Malaika Mihambo «Es ist einfach eine große Ehre und ich freue mich. Ich weiß auch dass es meine beste Saison war, und es ist schön, das eben hier jetzt noch mal als Auszeichnung erhalten zu haben.»

Bei den Männern lag der erst 21 Jahre alte Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul vorn. Mit seinem Sensationssieg von Katar sammelte der Mainzer mehr Punkte als Triathlon-Ass Jan Frodeno mit seinem erneuten Erfolg auf Hawaii. Niklas Kaul, Sportler des Jahre «Als gibt nur eine Sache die mehr wert wäre als ein WM-Titel, und das wäre ein Olympiasieg, oder eine Olympia-Medaille generell, aber der WM-Titel steht doch schon über allem.»

Als «Mannschaft des Jahres» kamen die Skispringer um Markus Eisenbichler auf 1764 Punkte bei der Wahl.