Mikrozensus 2020 gestartet

Der Mikrozensus 2020 hat begonnen. Dabei werden von Januar bis Dezember rund 810.000 Personen in etwa 370.000 Haushalten in Deutschland befragt, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Das entspricht etwa einem Prozent der Gesamtbevölkerung, die stellvertretend zu ihren Lebensbedingungen interviewt werden.

mikrozensus-2020-gestartet Mikrozensus 2020 gestartet Überregionale Schlagzeilen Vermischtes 2020 Bevölkerung Bundesregierung Daten Deutschland Donnerstag Ergebnisse Fußgängerzone Länder Medien Mikrozensus Rente | Presse AugsburgMenschen in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur

Die Ergebnisse des Mikrozensus bilden die wirtschaftliche und soziale Situation der Haushalte in Deutschland ab. Sie sollen dazu beitragen, die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern. Die erhobenen Daten werden auf nationaler Ebene beispielsweise bei Anpassungen des Eltern- oder Wohngeldes oder auch der Rente als Grundlage herangezogen.

Die Ergebnisse fließen unter anderem in die Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung und der Länder ein, sowie in den Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung. Zudem liefern sie der Öffentlichkeit, der Politik und den Medien Informationen über die Bevölkerungsstruktur in Deutschland. In den Mikrozensus sind auch Fragen der europaweit durchgeführten Statistiken zur Arbeitsmarktbeteiligung sowie zu Einkommen und Lebensbedingungen integriert.