Mindelheim | CSU drinnen – protestierende Landwirte draußen

Mit solchem Andrang hatten die CSU-Mindelheim beim Neujahresempfang im Forum Mindelheim sicher nicht gerechnet.

0126-Bauern-Demo-Mindelheim-7 Mindelheim | CSU drinnen – protestierende Landwirte draußen News Newsletter Politik Unterallgäu Bauern CSU Kaniber Landwirte Mindeheim Traktoren | Presse Augsburg
Foto: Rizer

Knapp 300 Landwirte und Landwirtinnen mit 250 Zugmaschinen und LKW trafen sich am Sonntag zu einer Demonstration in Mindelheim vor dem Forum Mindelheim, in welchem zum gleichen Zeitpunkt der Neujahresempfang der CSU-Mindelheim stattfand. Pünktlich vor Beginn der Veranstaltung im Forum trafen aus allen Himmelsrichtungen die unglaublich gut organisierten Landwirte mit ihren Traktoren ein und legten binnen kürzester Zeit die Ein- und Ausfallstraße zur Mindelheimer Innenstadt lahm. Um den Gästen der CSU-Veranstaltung zumindest die Anfahrt in die Innenstadt zu ermöglichen, wurden Straßensperren durch die Polizei für PKW offengehalten. Trotzdem mussten viele Gäste der Veranstaltung, auch zahlreiche politische Gäste aus München, den letzten Teil der Reise zu Fuß zurücklegen.

Die Landwirte wollen eine Agrapolitik mit ihnen und nicht über ihre Köpfe hinweg. Unter dem Motto: „Land schafft Verbindungen. Wir rufen zu Tisch!“ protestierten die Landwirte friedlich in Mindelheim. Dabei setzten die Organisatoren der Aktion auf Regionalität statt Import, Kooperation statt Verbotspolitik, Lebendiges Land statt Land ohne Leben. Die Bauern haben es satt für alles verantwortlich gemacht zu werden. Ob Insektensterben, Nitrate oder Flächenverbrauch, für alles wird die Landwirtschaft gerne als Verursacher genannt, ohne auch andere Einflussfaktoren zu berücksichtigen. Gleichzeitig werden immer neuer Verordnungen und Verbote erlassen und erschweren die Arbeit in der Landwirtschaft weiter. „So kann es einfach nicht mehr weitergehen,“ so eine Demonstrantin im Gespräch, „sonst gibt es bald gar keine Menschen mehr die noch in die Landwirtschaft gehen möchten.“

Glücklich über die „Zaungäste“ auf der Straße war die CSU offensichtlich nicht. Die Landwirte hatten aber die Gelegenheit sich mit der Bayerischen Landwirtschaftsministerin Kaniber auszutauschen, die für die Veranstaltung angereist war. Für zahlreiche Sonntagsspaziergänger und natürlich die Kinder war die Demo aus einer ganz anderen Sichtweise interessant, wann sonst ist es möglich, so viele Traktoren in allen Größen und Variationen aus nächster Nähe zu betrachten.

Ungeachtet alles Probleme und Proteste konnte auch im Forum die CSU ihren Empfang störungsfrei beenden.

Jeremy Rizer