Mindelheim | Sexuelle Inhalte in Schul-Chats-Fotos von nackter Schülerin verbreiten sich wie Lauffeuer

In einer klasseninternen Whatsapp-Gruppe tauchten Bilder einer unbekleideten Mitschülerin auf und verbreiteten sich unter den Jugendlichen wie ein Lauffeuer an der Schule. Gegen 6 Jugendliche wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dieser Vorfall stellt längst kein Einzelfall.

apple-1034299_1280 Mindelheim | Sexuelle Inhalte in Schul-Chats-Fotos von nackter Schülerin verbreiten sich wie Lauffeuer News Polizei & Co Unterallgäu | Presse Augsburg
Symbolbild

Die Polizei hat immer häufiger mit gleichgelagerten Fällen zu tun, was auch in den entsprechenden Präventionsunterrichten ausführlich thematisiert wird. Die psychischen Konsequenzen und Leiden der Opfer sind unbeschreiblich und führten in der Vergangenheit in besonders tragischen Fällen sogar zum Suizid. Aber auch aus strafrechtlicher Sicht ist es alles andere als ein Kavaliersdelikt. Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs, Verbreitung von Pornographie in unterschiedlichsten Varianten, Verstößen gegen das Kunsturheberrechtsgesetz sind in dutzenden Fällen schnell erfüllt. Die Konsequenzen für die Beteiligten sind aber nicht erst durch Post der Staatsanwaltschaft oder des Gerichts spürbar. Die Smartphones werden beschlagnahmt und entweder monatelang oder überhaupt nicht mehr an die Betroffenen ausgehändigt.

Neben der Ermittlungsarbeit und der Präventionsunterrichte der Polizei sind aber auch die Eltern gefordert. Sehr häufig sind diese völlig ahnungslos was sich alles auf den Smartphones des Nachwuchses ansammelt. Nur mit erhöhten Anstrengungen von allen Seiten kann dieser Trend aufgehalten werden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.